CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Knut Bjornar Asphol Tabloids

Knut Bjornar Asphol
„Tabloid Red“
(India Media/Rough Trade)
Knut Bjornar Asphol war einst Gitarrist bei den Gothrockern Postscriptum, wandelt jedoch inzwischen auf musikalisch völlig anderen Pfaden. „Tabloid Red“ folgt Asphol beim vornehmlich leisen Spiel auf der Gitarre und dem Ausloten von geräuschhaften Soundscapes und melancholisch melodiösen Instrumentals. Man spürt noch Asphols Nähe zu Fusion und Ambient Jazz; Genres, die er auf den Vorgängeralben erkundet und in Szene gesetzt hat. Im Fokus steht im Hier und Jetzt jedoch die Atmosphäre – welche sich über Albumlänge innerhalb eines dunklen Spektrums durchaus als facettenreich erweist. Seine Erfahrung beim Komponieren von Filmscores dürfte ihm bei der Ausdifferenzierung der Klanglandschaften sehr dienlich gewesen sein. Nicht verschweigen sollte man jedoch die Beteiligung des Elektronikers Jan Bang, der großen Anteil an der Bearbeitung der Sounds hatte und nicht ganz unschuldig daran sein dürfte, dass „Tabloid Red“ Asphols bis dato experimentierfreudigstes Album geworden ist.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2016.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 15th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©