Drucken
clan of xymox days of black

Clan Of Xymox

„Days Of Black“
(Trisol/Soulfood)
Unverkennbar! Drei Jahre nach dem letzten Longplayer „Matters Of Mind, Body & Soul“ erfreut Ronny Moorings seine Fans mit einem neuen Werk angefüllt mit Songs, die in dieser Form nur aus seiner Feder stammen können. „Days Of Black“ ist dabei so etwas wie eine Art Best-Of Album voll neuer Stücke. Sehnsüchtig, treibend, unruhig, tanzbar oder aber nachdenklich und in sich ruhend. Die frischen Kompositionen weisen all jene Post-Punk-, Dark-Wave- und Gothic-Elemente auf, die Mooring schon seit Jahrzehnten zum charakteristischen COX-Sound zusammenfügt. Von Beginn an wird man als Hörer von Titeln wie „Loneliness“ emotional gefangen genommen oder fühlt sich zum Tanzen animiert dank repetitiver Parts wie in „Leave Me Be“. Mit „I Couldn’t Save You“ ist zwar auch eine etwas schwache, da sehr wehleidig vorgetragene, Ballade dabei, dafür entschädigen jedoch klassische Goth-Nummern wie „Loud And Clear“ vollauf. Ein Album, das Lust auf noch viele Jahre Clan Of Xymox macht.
Peter Heymann

Ein ausführliches Interview mit Frontmann Ronny Moorings und weitere Details zum Album von Clan Of Xymox in der aktuellen Sonic Seducer Ausgabe 04-2017, erhältlich im Handel und IM SHOP.



Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Sunday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©