Drucken
Interpol Cover

Interpol „Marauder“

(Matador/Beggarsgroup/Indigo)
Interpol – eine düstere Surf-Rock-Band? Nach der 2014er Single „All The Rage Back Home“ kein ganz abwegiger Gedanke. Dass den New Yorkern ein stilistisches Korsett aber hinten und vorne nicht passt, verdeutlicht ihr sechster Longplayer bereits im prächtigen Opener „If You Really Love Nothing“, der blickdichtem, sehnsuchtsvollen Indie-Rock zuzurechnen ist. Die Vorabsingle „The Rover“ hingegen möchte nichts anderes sein als ein legitimer Nachfolger von post-punkigen Klassikern wie „Slow Hands“ oder „The Heinrich Maneuver“, aber beweist mit clever gesetzten Breaks und ausgeklügelt mäandernder Gitarre auch, wie die Band ihren Sound über die Jahre verdichtet hat, ohne an Detailfreude einzubüßen. Die Spannung, die dieses Album durchzieht, verdankt sich nicht zuletzt seiner Unwägbarkeit: „Stay In Touch“ drückt sich leichtfüßig um unablässig kreisende Riffs herum, Paul Banks grummelt reserviert, alles wartet auf einen befreienden Ausbruch, der aber erst im kehlig aufdrehenden „Mountain Child“ folgt. Alles umrahmt von einer tighten Rhythmusgruppe, wobei Banks’ Bass wiederholt zusätzliche Ebenen in die Songs einzieht – am eindrucksvollsten im sich unmerklich steigernden „Surveillance“. Nach einer knappen Dreiviertelstunde beginnt „Marauder“ allmählich, sanft schleifend auseinanderzufallen – im stolzen Bewusstsein, dass Interpol die Band bleiben, die Post-Punk 40 Jahre später am überzeugendsten umdeutet. „It Probably Matters“? Deutliches Understatement: „Marauder“ ist schon jetzt eine der bedeutendsten Rock-Platten des Jahres.
Thomas Pilgrim




Die Titelstory unserer aktuellen Ausgabe 09-2018 ist Interpol gewidmet, in der das New Yorker Trio über die Hintergründe seines neuen Werks spricht und erklärt, was dieses mit Richard Nixon zu tun hat und weshalb es im Studio deutlich spontaner zuging als gewöhnlich. In unserem Soundcheck, in dem Interpol den zweiten Platz erreichten, haben zehn Sonic Seducer-Redakteure „Marauder“ ganz genau unter die Lupe genommen und ihre persönlichen Eindrücke geschildert.

 titel_interpol_abbildung+cd
Sonic Seducer 09-2018 mit 17 neuen Tracks auf CD
 ausgabe-09_2018_facebook_lotl LIMITED EDITION Sonic Seducer 09-2018 mit GRATIS XXL-POSTER von Lord Of The Lost (249 Exemplare)  ausgabe-09_2018_facebook_btb LIMITED EDITION Sonic Seducer 09-2018 mit GRATIS XXL-POSTER und signierter Postkarte von Beyond The Black (249 Exemplare)
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 19th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©