Drucken
Erstellt am Freitag, 09. November 2018
Holygram Modern Cults

Holygram „Modern Cults“

(Oblivion/SPV)
Und - da ist es ja! Das lang ersehnte Album von Holygram! Ich will es - ausnahmsweise - mal ganz persönlich halten: Als ich es zum ersten Mal vernahm, an einem extrem heißen Sommertag, hat es mich glatt vom Liegestuhl geschlagen! Und vermutlich können alle, die es bislang vernommen haben, diese unwillkürliche Reaktion nachvollziehen. Denn mit „Modern Cults“ übertreffen Holygram sämtliche in sie gehegten Erwartungen. Man möchte die Scheibe sofort neben „Pornography“, „Unknown Pleasures“ oder „Script Of The Bridge“ einordnen. Der Titelsong sowie das sich anschließende „A Faction“ genügen, um zu dieser Tat zu verführen. Doch es wird und wurde - an jenem denkwürdigen Tag - noch besser! Spätestens bei „Hideaway“ klopfte der Notarzt an, bei „Odd Neighbourhood“ ereilte mich die letzte Salbung. Wenn zum Glück auch nur pro forma. Das verhältnismäßig fröhliche „She’s Like The Sun“ (besser als The Jesus And Mary Chain jemals waren) hat mir dann letztendlich das Leben gerettet. Wer dieses Album nicht vernimmt, kann es nicht verstehen. Weltklasse!
Stephan Wolf




http://www.sonic-seducer.de/images/stories/virtuemart/product/resized/titel_prodigy_11_18_3d+ch-cd_125x125.jpg

Holygram sind in unserer aktuellen Ausgabe 11-2018 das Highlight. Lest im Interview mit dem Kölner Quartett alles über das neue Album und die bevorstehende Tournee mit VNV Nation.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
  • Oomph! „Ritual“

    Oomph! „Ritual“ (Napalm Records/Universal)„Tausend Mann und ein Befehl“? Schon der Opener des 13. Oomph!-Werkes zeigt, dass das Trio weiterhin gern mit Anspielungen arbeitet. Hier wird das durch Freddy Quinn populär gewordene „Hundert Mann und ein...

  • Lost In Grey „The Waste Land“

    Lost In Grey „The Waste Land" (Reaper/Soulfood)Ihr ausgeprägtes Faible für dramatische und epische Stimmungsbögen prägt auch das zweite Album, auf dem sich die Finnen diesmal mit einer Konzeptstory die niveauvolle Ehre geben. ‚Theatrical Metal‘...

  • 04.01.19: Vera Sola „Shades“

    Vera Sola „Shades“ (Spectraphonic)Es passiert selten, dass ein Newcomer, den kaum jemand kannte, aus dem Stand heraus unseren Soundcheck gewinnt. Doch Vera Sola, eine Solokünstlerin aus Los Angeles bürgerlichen Namens Danielle Aykroyd, hat genau...

  • 21.12.18: Nightwish „End Of An Era“

    Nightwish „End Of An Era“ (Nuclear Blast/Warner)Es war ein einschneidendes Datum, das diese Band in ihren Grundfesten erschütterte, aber gleichzeitig den Anbruch einer vielversprechenden Zukunft markierte: der 21. Oktober 2005. An diesem Abend...

  • Emigrate „A Million Degrees“

    Emigrate „A Million Degrees“ (Vertigo/Universal) Es scheint, Richard Kruspe hat Gefallen daran gefunden, Gäste bei Emigrate einzubinden. Wie auf dem Vorgänger „Silent So Long“ (2014) sind auf „A Million Degrees“ in knapp der Hälfte der Songs...

  • Bauhaus „The Bela Session“ (Vinyl)

    Bauhaus „The Bela Session“ (Vinyl) (Stones Throw/PIAS/Rough Trade)Vierzig Jahre Goth, längst ist die Szene in der Midlife-Krise angekommen. Doch vier Jahrzehnte nachdem sich das Genre aus den Ruinen des Punk erhob, klingt so manch alter Song immer noch...

  • Coma Alliance “Weapon Of Choice”

    Coma Alliance “Weapon Of Choice” (Accession Records/Indigo)Die Waffe ihrer Wahl ist die Musik – und das schon ziemlich lange. Allerdings haben Adrian Hates und Torben Wendt-Nordahl diese bislang die meiste Zeit ihrer Laufbahn in ihrer jeweils...

  • Holygram „Modern Cults“

    Holygram „Modern Cults“ (Oblivion/SPV)Und - da ist es ja! Das lang ersehnte Album von Holygram! Ich will es - ausnahmsweise - mal ganz persönlich halten: Als ich es zum ersten Mal vernahm, an einem extrem heißen Sommertag, hat es mich glatt vom...

  • The Prodigy „No Tourists“

    The Prodigy „No Tourists“ (BMG/ADA)Nein, Touristen sind The Prodigy gewiss nicht im Musikzirkus. Eher schon sind sie Teil des Inventars, denn die Briten gehören spätestens seit ihrem überbordenden Hitfeuerwerk „The Fat Of The Land“ zu den Stars...

  • Oberon „Aeon Chaser“

    Oberon „Aeon Chaser“ (Prophecy/Soulfood)Seriöse Liebhaber von philosophisch läuterndem und spirituell penetrierendem Liedgut im Bereich des neofolkloristischen, romantisch angehauchten Dark Wave- und Art Rock werden „Aeon Chaser“ mögen bis innig...

QualityJoomlaTemplates.com
Wednesday the 23rd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©